FÖRDERUNG - notdienst.city

0176 30 15 81 42
Direkt zum Seiteninhalt
ANGEBOT
SICHERHEIT UND VETRAUEN
NOTDIENST.CITY IHR PARTNER 2017
Einbruchschutz fürs Haus ist mehr als nur finanzielle Sicherheit!
Verstärkte Sicherheitsmaßnahmen schützen nicht nur das eigene Hab und Gut. Auch für die eigene Sicherheit wird gesorgt. Denn in etwa zwanzig Prozent der Einbruchsfälle ist während der Tat jemand zuhause. Kommt es zu einer Konfrontation zwischen Einbrecher und Bewohner, sind gewalttätige Auseinandersetzungen nicht auszuschließen. Nicht zu unterschätzen sind neben möglichen körperlichen Schäden auch die psychologischen Auswirkungen eines Wohnungs- oder Hauseinbruchs. Viele Betroffene leiden noch Wochen und Monate nach der Tat unter Angstzuständen. Jeder Zehnte entschließt sich nach einem Einbruch zu einem Umzug, um sich wieder sicherer zu fühlen.
Verstärkte Türen, eine Alarmanlage oder andere Formen des Einbruchschutzes geben dabei nicht nur ein Stück Sicherheit zurück. Viele Einbrecher versuchen erst gar nicht in eine Wohnung einzudringen, wenn diese beispielsweise neben einem normalen Sicherheitsschloss zusätzlich durch Riegel geschützt ist.
FÖRDERUNG
Einbruchschutz für Haus und Wohnung wird mit bis zu 1.500 Euro gefördert
Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat für 2015 sowie die beiden kommenden Jahre jeweils 10 Millionen Euro für die Förderung von Einbruchschutz am Haus freigegeben. Dabei können nicht nur Wohneigentümer Zuschüsse beantragen. Auch Mieter erhalten bis zu 1.500 Euro für die Materialkosten, wobei die Förderung maximal 20 Prozent der Investitionen ausmacht. Anspruch auf die Förderung gibt es ab einer Investition von 500 Euro für vergitterte Fenster, sichere Schlösser und andere Verbesserungen beim Einbruchschutz des Hauses. Darüber hinaus können Mieter und Eigentümer wie gehabt bis zu 1.200 Euro für die Arbeitsleistungen der Handwerker steuerlich absetzen.
Die Zuschüsse werden allerdings nicht unbegrenzt gewährt. Wenn das Geld für das jeweilige Jahr aufgebraucht ist, stoppt die Förderung. Dabei gilt der Eingang der Anträge bei der KfW.

50 % alle Einbrüche erfolgen durch das Fenster - oder Element, gefolgt von der Eingangstür. Daher ist eine Prävention in Verbindung mit einem Abschreckungspotential möglicher Vorbeugmaßnahmen immens wichtig. Gerne beraten wir Sie hierzu.Element, gefolgt von der Eingangstür. Daher ist eine Prävention in Verbindung mit einem Abschreckungs-potential möglicher Vorbeugmaßnahmen immens wichtig. Gerne beraten wir Sie hierzu.





Und verlassen Sie sich bitte nicht darauf, dass die bei Ihnen eingebauten Fenster genügend Sicherheit bieten. In jedem Fall sorgen zusätzlich montierte Fenstersicherungen für zusätzlichen Einbruchschutz. Basisschutz für jedes Fenster ist dabei die Sicherung der Schlossseite einerseits und die Sicherung der Scharnierseite andererseits. Sicherheitsexperten, z.B. von der Kripo, von Versicherungen oder Prüfinstituten empfehlen Ihnen in jedem Fall beide Fensterseiten zusätzlich zu sichern. Hier sollten Sie auf keinen Fall Kompromisse eingehen oder an der falschen Stelle sparen. Schützen Sie sich und Ihr Zuhause. Wir bieten Ihnen ausschliesslich geprüfte Produkte namhafter Hersteller an.
FACEBOOK             TWITTER             INSTAGRAM             YOUTUBE             GOOGLE+             SNAPCHAT             
            NOTDIENST.CITY GmbH
       0176 30 15 81 42
          schnell, zuverlässig rund um die Uhr - garantierter Festpreis
Kontaktieren Sie uns:
            NOTDIENST.CITY GmbH
         0176 30 15 81 42
             schnell, zuverlässig - Festpreis
Zurück zum Seiteninhalt